Tradition und Moderne.

Seit mehr als 200 Jahren besteht der Traditionsbetrieb: Gegründet 1798 in Bad Friedrichshall von Jakob Friedrich Wiedmann, der hauptsächlich Reitsättel und Geschirre für Zugtiere anbot, wurden wenig später auch noch Sitz- und Ruhemöbel in die Herstellung mit aufgenommen.

Mit der Übernahme der Geschäfte durch Otto Wiedmann in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurden erstmals zusätzlich zu den Bereichen der Raumausstattung auch Estriche und Unterböden ausgeführt. Otto Wiedmann verlagerte den Firmensitz von Bad Friedrichshall nach Offenau.

Im Jahr 1988 übernahm Joachim Wiedmann gemeinsam mit seiner Frau Beate die Führung des Familienunternehmens. In Folge intensiver Fort- und Weiterbildung gelang es, im Estrichbereich die Einführung von werksgemischten Trockenmörteln (Fließestriche) am Markt zu etablieren. 2010 wurden die Geschäfte an die beiden Söhne Gunnar und Björn übertragen.